Deutsch Français

Cantorama


../images/special/cantorama.jpg

Haus des Freiburger Chorgesangs

In der Nähe des Wasserfalls unterhalb des Dorfes steht die Alte Kirche von Jaun, die während des Zweiten Weltkrieges als Militärunterkunft und Backstube diente, längere Zeit vom Abriss bedroht war und nun nach einer Gesamtrenovation zum Cantorama, zum Haus des freiburgischen Chorgesanges, geworden ist. Die Idee Cantorama wurde entwickelt um der alten Kirche von Jaun eine neue Zweckbestimmung zu geben. Freiburg verfügt über eine reiche und lebendige Gesanges- und Musikkultur. Die Geschichte dieser Volksmusik ist in der alten Kirche dokumentiert durch eine Dauerausstellungen von Gegenständen, die mit dem freiburgischen Volksmusikgut in Bezug stehen. In einer Tonbildschau kann der Besucher die grossen Momente der Geschichte des Freiburger Volksgesanges und der Volksmusik wieder erleben. Zudem finden regelmässig Konzerte statt, im Durchschnitt ein Konzert im Monat. Hauptziel des Cantorama war aber, der alten Kirche von Jaun wieder Leben zu geben. Es ist ein lebendiges, modernes, nicht nur auf Folklore beschränktes Musikzentrum mit regelmässigen Konzerten und Aufführungen, die ein Publikum über die Talgrenzen hinaus ansprechen.

Öffnungszeiten:
im Juli und August jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr
für Gruppen auf Anfrage

Cantorama